Bericht Energiegemeinderat Gerald Gaishofer 2015

Energiegemeinderat Ing. Gerald GaishoferDas Thema Energie ist eine Querschnittsmaterie, die in alle Ressorts hineinspielt und daher für mich in meiner Funktion als Energiegemeinderat eine breite Zusammenarbeit mit den Stadträten, vor allem mit Stadtrat Erich Stern, dem Umweltgemeinderat DI Bernhard Thaler aber auch mit der Klima- und Energie-Modellregion erfordert.

Energiebuchhaltung

Bereits im Jahr 2014 wurde in der Gemeindeverwaltung mit der Führung der Energiebuchhaltung begonnen. Seither werden monatlich Zählerstände bestimmter gemeindeeigener Gebäude abgelesen und in einem Energiebuchhaltungsprogramm erfasst. Bisher waren das neun Kindergärten und neun Volksschulen. Mit Oktober 2015 wurden auch das Stadtamt Zwettl und das ZwettlBad in die Energiebuchhaltung aufgenommen, sodass im Jahr 2016 eine verbesserte Datenbasis vorhanden ist.

Mit Hilfe dieses Programmes werden künftig repräsentative, vergleichbare und aussagekräftige Gemeinde-Energieberichte für ein abgelaufenes Kalenderjahr erstellt werden. Der Bericht für das Vorjahr wird künftig in der ersten Gemeinderatssitzung des Folgejahres vorgelegt. Dieses Berichtswesen befindet sich im Aufbau.

Energiebericht 2015

Für den Energiebericht des Jahres 2015 konnten Zählerund Verbrauchsdaten bis zum 1. November 2015 erfasst werden. Mit Hilfe einzelner Diagramme werden u. a. die monatlichen Detailwerte für Strom-, Wärmeund Wasserverbrauch der einzelnen Gebäude dargestellt.

Auch die Entwicklung der gemeindeeigenen Stromproduktion wird im Energiebericht erfasst. Hier kann für 2015 eine wesentliche Steigerung auf 12.455 kWh (2014: 5.237 kWh) verzeichnet werden.

Es zeigt sich jetzt schon, dass im niederösterreichweiten Vergleich eine Vielzahl unserer Gemeindegebäude energietechnisch durchaus gute Werte aufweist. Schwachstellen können durch die Energiebuchhaltung erkannt und u. a. als Entscheidungshilfe für geplante Maßnahmen (Fenstertausch, Wärmedämmungsmaßnahmen, Heizungstausch, etc.) herangezogen werden.

Ziele 2016

Als Energiegemeinderat habe ich für das Jahr 2016 folgende Ziele:

  • Weiterverfolgung der Verbrauchsdaten sowie Aktivitäten zur Steigerung der Energieeffizienz
  • Aufnahme weiterer Gebäude in die Energiebuchhaltung
  • Mit der KEM-Zwettl abgestimmte Aktivitäten zur Bewusstseinsbildung in Bezug auf ressourcenschonenden Umgang mit Energie